Vereinsinformationen

 

                                                                      April 2021

 

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

 

 

das erste Quartal 2021 ist schon wieder vorbei. Für den einen gehuscht, für den andern zäh und schwer.

 

Langsam werden die Tage heller und wärmer. Das ist gut für die Seele und unser Gleichgewicht.

 

An erster Stelle steht „Hauptsache gesund“!

 

Corona, Coronaregeln, Impfen, Abstandsregeln…… alles Wörter die unseren Alltag begleiten.

 

Obwohl dieses veränderte Leben nun schon Monate dauert, haben wir immer noch viele Fragen, Schwierigkeiten mit diesen Veränderungen und haben oft unser Gleichgewicht noch nicht wieder oder wir geben uns Schwankungen hin.

 

Ich glaube nicht nur mir, meiner Familie und meinen Freunden geht es so!?

 

Aber dieses Corona ist auch eine Chance. Kinder, die in unsere Familie kommen, lernen liebevolle Nähe, docken fester an, spüren intensiver Familienleben und einige packen langsam ihren schweren Rucksack Stück für Stück aus. Seht es also auch als Chance um Lasten abzunehmen und noch intensiver Bindungen aufzubauen. In Familie raus gehen - darf man, lustige Spiele an der frischen Luft - darf man, Spielenachmittage und -abende - darf man, Videoanrufe mit Freunden – darf man, Kuscheleinheiten – darf man……. Wir denken, ihr wisst was wir meinen. So, wie wir jetzt in dieser nicht einfachen Zeit mit unseren Kindern Familie leben, dass wird ihnen immer in Erinnerung bleiben und sie auch prägen. 

 

 

Wir als Landesverband, möchten auch weiterhin als verlässlicher Ansprechpartner, als Anbieter von FB für Pflege- und Adoptivfamilien und auch als Herausgeber oder Verteiler von Informationsmaterial, Ihren Bedarf aufgreifen und somit einen Anteil zur Entlastung leisten.

 

2019, feierten wir gemeinsam 25 - jähriges Bestehen des Landesverbandes und mit vielen Ideen und Vorhaben gingen wir in die Zukunft. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand von uns, wie schnell sich das gesellschaftliche bzw. öffentliche Leben verändern kann.

 

2020 haben wir das Beste aus unseren Fortbildungen und pädagogischen Sprechstunden gemacht. Die technischen Möglichkeiten wie Telefonate, Videoanrufe und Videokonferenzen boten Möglichkeiten, um in Verbindung zu bleiben und FB zu gestalten.

 

 

Neben dem im Anhang bekannt gegebenen Terminen für die FB im Jahr 2021, möchte ich auf folgendes hinweisen:                                                                            Natürlich gibt es die Möglichkeit der persönlichen Telefonate. Wir weisen auf Gruppenanrufe, Videoanrufe und vor Ort Treffen mit Einhaltung der Hygienebestimmungen hin.

 

 

Vieles läuft auf Sparflamme. Veränderte Gegebenheiten ziehen manche Veränderungen mit sich. Auch wenn viele Gespräche als Videokonferenzen angeboten werden, ist es im Moment schwer, sich im Fachbereich oder in der Politik einzubringen und sich Gehör zu verschaffen.

 

 

Zum 1. Januar 2021 wurden die Unterhaltssätze für Pflegekinder wieder neu angepasst.

 

Die materiellen Unterhaltsleistungen:

 

Bis zum vollendeten 7. Lebensjahr 536 €; bis zum vollendeten 14. Lebensjahr 625 € und ab dem vollendeten Lebensjahr 750 €.

 

Die Kosten für die Erziehung, wie seit Jahren, weiterhin mit 195,00 € unverändert.

 

Die Empfehlung für die angemessenen Alterssicherung des Deutschen Vereins beträgt 83,70 €, somit 41,85 € monatlich, pro Pflegekind bei nachgewiesener Aufwendung, zu erstatten.

 

Die Unfallversicherung in Höhe von bis zu 175,78 € sollte je betreuende Pflegeperson bei Nachweis erstattet werden.

 

 

Nun wieder die Ankündigung, dass für 2022 die Empfehlungen des Deutschen Vereins übernommen werden soll. Das würde für uns bedeuten, ENDLICH wird auch die Erziehungspauschale angepasst!

 

Wenn wir jetzt bei den Finanzen sind, bitte in diesem Zusammenhang auch die Erinnerung an den Jahresbeitrag in Höhe von 35,00 €. Wer keine Einzugsermächtigung abgegeben hat, schnell nachholen oder zeitnah den Beitrag selber überweisen.

 

Auch Spenden helfen. Bitte unterstützt die ehrenamtliche Arbeit mit einer finanziellen Spende

 

IBAN: DE03 8205 1000 0100 116302

 

Natürlich ist und bleibt die Mitgliederwerbung eine wichtige Tätigkeit für das Wachsen und das gute Gedeihen des Verbandes. Bitte den LV bekannt machen und Werbung für unsere wichtige gesellschaftliche Arbeit betreiben. Pflege- und Adoptivkinder brauchen eine starke Lobby, um gehört zu werden.          

 

Gerade die Schaffung von guten und verbindlichen Rahmenbedingungen benötigt einen langen Atem. Damit uns dieser nie ausgeht ist es wichtig, immer wieder Menschen hierfür zu gewinnen.

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit.

 

Nun möchten wir Euch eine freundliche und gesunde Frühlingszeit wünschen, in der Hoffnung dass wir uns bald persönlich wiedersehen können.

 

Bleiben Sie dem Landesverband verbunden mit freundlichen Grüßen Ihre

 

 

Vera Schade und Elke Maroldt